Wie das Agrarunrecht lösen, wie dem Rechtsstaat zum Sieg verhelfen, wie den Gemeinden ihr Vermögen sowie ihren Grund und Boden zurückgeben?

Grüne vertrauen auf ÖVP!

Gebi Mair, der Klubobmann der Grünen, meint zusammen mit der ÖVP eine Lösung vorlegen zu können. Welche, verrät er nicht, weil daran noch gearbeitet würde.

“Ich bin nicht der Pflichtverteidiger der ÖVP. Auch wenn es die Agrarier noch nicht alle verstanden haben, dass es sich um fremdes Eigentum handelt, habe ich doch den Eindruck, dass sich diese Ansicht in der ÖVP durchgesetzt hat”, erklärt Gebi Mair.

Liste FRITZ hat kein Vertrauen in ÖVP!

“Die Agrarfrage war niemals eine Frage des Wissens, sondern immer eine Frage des Wollens. Wir haben es mit einer Gruppierung zu tun, die nicht davor zurückschreckt, das Gesetz völlig zu verbiegen. Es geht um die Baulandreserve für künftige Generationen. Da ist Feuer am Dach. Es wird nur etwas weitergehen, wenn sich die Grünen nicht scheuen, sich mit der ÖVP anzulegen. Da fehlen mir alle Signale. Die ÖVP macht den Grünen schöne Augen, hält im Landtag schöne Reden und tut hinterrücks das genaue Gegenteil”, stellt Andreas Brugger klar.

Das Doppelinterview zum Nachlesen:

Reaktion: