Bewässerung

Zufall oder nicht, dass mit der Agrargemeinschaft Neustift gerade jene Agrargemeinschaft für Aufregung sorgt, deren Mitglied ein gewisser Herr Steixner ist?

“Es ist eine Unverfrorenheit, wie die Agrargemeinschaft Neustift mit fremden Geld den Rechtsstaat bekämpfen will. Das muss man sich vorstellen: Da kündigt eine Agrargemeinschaft Monate nach dem Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes an, 10.000 Euro an eine Plattform Agrar spenden zu wollen. Diese Plattform Agrar macht wiederum nichts anderes, als das Erkenntnis des Verfassunsgerichtshofes zu verwässern und zu untergraben.”, ärgert sich LA Fritz Dinkhauser.

Agrargemeinschaft greift nach fremdem Geld!

“Diese Agrar-Funktionäre greifen in den Hosensack der Bürger und nehmen von ihnen locker 10.000 Euro heraus. Die müssen endlich kapieren, dass das nicht ihr Privatgeld ist, sondern das Geld der Gemeinde. Agrargemeinschaften sind gemeinnützige, öffentlich-rechtliche Einrichtungen im Dienste der Gemeinde.“, so LA Dinkhauser.