Magazin Public

Die Liste Fritz – Bürgerforum Tirol sieht sich als Bürgerbewegung den Bürgern und Bürgermeistern verpflichtet.

“Daher lassen wir die gewählten Bürgervertreter auch nicht allein und haben den Strafrechtsexperten der Universität Innsbruck um ein Gutachten ersucht. Es soll klären, was Bürgermeister und Gemeinderäte gegen das Unrecht bei den Agrargemeinschaften tun dürfen und müssen bzw. was sie als Verwalter des Bürgervermögens zu unterlassen haben, um sich nicht der Untreue auszusetzen. Wir haben das hochinteressante Gutachten jetzt wieder an alle neu gewählten Bürgermeister und Gemeinderäte geschickt”, erklärt LA Fritz Dinkhauser.

LA Fritz Dinkhauser und sein Team haben das Gutachten bei Universitätsprofessor Dr. Andreas Scheil, Strafrechtsexperte der Universität Innsbruck, in Auftrag gegeben. Professor Scheil macht in seinem Gutachten (anklicken, lesen & herunterladen) deutlich, wie schnell sich Bürgermeister der Untreue strafbar machen können.

Unter dem Titel „Haarscharf“ berichtet jetzt das österreichische Gemeindemagazin „public“ über das Gutachten zur Agrargemeinschaftsdiskussion

Im Wortlaut: Bericht des österreichischen Gemeindemagazins public zum Untreue-Gutachten

Zum Nach- und Weiterlesen: Unrecht Agrargemeinschaften – Urteile, Berichte & Hilfestellungen